Ulmer Puppentheater

Logo

Die Fahrzeugbühne

Fahrzeugbühne

Für Aufführungen unter freiem Himmel läßt sich der Transporter mit einer kleinen Marionettenbühne ausstatten.

Voraussetzung an den Standort sind: Der Platz muss eben und mit einer gebundenen Oberfläche versehen sein. Die Tragfähigkeit und rangier Möglichkeit für das Fahrzeug muss gewährleistet sein.

Preise auf Anfrage

Kasperle und die verzauberte Prinzessin

Die Prinzessin hat Geburtstag, aber die Staatskasse ist leer. Nur gut, dass sie sich lediglich ein Waldbeeren-Kompott wünscht. Doch dieser Wunsch ist gar nicht so einfach zu erfüllen, denn die Waldbeeren wachsen nur im Hexenwald. Die Hexe hat es aber ganz besonders auf die Prinzessin abgesehen und verzaubert die Beeren kurzerhand. wer jetzt davon isst verwandelt sich in ein Tier.
Nur gut dass unser Kasperle die Machenschaften der Hexe durchschaut und die Schlossbewohner wieder entzaubert.

Kasperle und die Hexe

Kasperle verjagt das Schlossgespenst

Kasperle und das Schlossgespenst

Der König ist verzweifelt: In seinem Vorratskeller hat sich ein Gespenst eingenistet. Keiner traut sich mehr hinunter und so müssen alle hungern.
Keiner traut sich? Nun, ein Kasperle wäre kein Kasperle wenn es sich vor einem Gespenst fürchten würde. So wagt er sich in die Tiefen des Schlosses wo er tatsächlich ein Gespenst antrifft. Ob dieses gar so gruselig ist wie der König dachte wird hier noch nicht verraten. Aber am Ende klärt sich selbstverständlich alles zum Besten.

Kasperle und der traurige Sultan

Der Sultan von Salamabundi ist traurig und keiner weiß warum. Alle Versuche ihn aufzuheitern sind misslungen. Selbst das Kasperle mit seinen Witzen kann ihn nicht erheitern.
Doch die Wendung kommt durch einen Zufall und hat mit echt schwäbischer Hausmannskost zu tun.

Kasperle und der trauige Sultan

Kasperle und der arme Kaiser

Der Kaiser von China ist bestohlen worden, der Staatsschatz ist spurlos verschwunden. Derweil ist die kaiserliche Prinzessin aus einem ganz anderen Grund traurig: Sie soll den schrecklichen Haushofmeister Ming heiraten, dabei hätte sie doch lieber ihren Traumprinzen genommen. Der ist zwar hübsch, aber arm.
Wie Kasperle in einem Aufwasch dem Kaiser zu seinem, und der Prinzessin zu ihrem Schatz verhilft, zeigt diese Geschichte.

Kasperle und der falsche König

Der Zauberer möchte unbedingt König werden. Zunächst gelingt ihm dies auch, denn er weiß die Leute zu “überzeugen”. Er droht, jeden zu verzaubern der ihm nicht gehorchen will.
Gut dass unser Kasperle erkennt, dass er gar nicht richtig zaubern kann. Der “Möchte-gern-Zauberer” kann nur warme Luft zum stinken bringen.
Schnell ist es aus mit seiner Königswürde und der falsche König ist schnell wieder dort wo er hingehört: Im Gefängnis.

Kasperle und der falsche König